Arthur Köpcke


<  4 / 4  >

Treatment

Remscheid 1969
Vice Versand
Matchbox with 2 labels of Köpcke
10 x 5,5 x 3 cm
not limited, not signed

1928 in Hamburg geboren / born in Hamburg

seit 1957 in Kopenhagen / in Copenhagen since 1957

bis 1963 leitet er zusammen mit seiner Frau Tut Köpcke die "Galerie Köpcke" in Kopenhagen / until 1963 he and his wife, Tut Köpcke, ran "Gallery Köpcke" in Copenhagen

gehört zu den wichtigsten, heute nahezu vergessenen Fluxuskünstlern / belongs to the most important yet today, almost forgotten Fluxus artists

sein Schlüsselwerk ist das Manuskript mit den 128 Reading-Work-Pieces / his main work is a manuscript containing 128 Reading-Work-Pieces

starb 1977 in Kopenhagen / died in Copenhagen in 1977

Köpcke, Arthur. This is the Köpcke Piece No. 97. Kopenhagen 1965

HOMMAGE À ARTHUR KØPCKE 1928 - 1977. Kopenhagen 1979

Bilder und Stücke. Berlin, Dortmund 1988

begreifen erleben. Berlin, Stuttgart/London, Köln 1994

WAS IST DAS - piece No. 2. Berlin und Moen 1996

Rennert, Susanne. Arthur Köpcke. Grenzgänger. München 1996

Bearbejdelse. Köln 1998

Art is work is art. Hamburg 2003


Wien‘s Verlag:

»begreifen erleben« / Gesammelte Schriften
Herausgegeben von Barbara Wien.
320 Seiten, zahlreiche z. T. farbige Faksimiles und 11 s/w Abb., 24x17, brosch., Fadenheftung.
Nachwort von Barbara Wien. Einige Texte sind übersetzt aus dem Dänischen von Susanne Rennert/Annie Bäres und Henning Christiansen.
Biographie und ausführliche Bibliographie, 1994, ISBN 3-9802287-9-7
Co-Verleger: Verlag der Buchhandlung Walther König, Köln und Edition Hansjörg Mayer, Stuttgart /London
24,80 Euro

"begreifen erleben" ist die erste umfassende Publikation der literarischen und theoretischen Schriften von Arthur Köpcke (1928-1977). Das Buch enthält alle verstreut veröffentlichten Texte, Reprints (z.B. des "reading/work-pieces manuscript") und bisher unbekannte Manuskripte, z.B. Prosa und Gedichte aus den 50er und 60er Jahren. Gedruckt sind auch viele Faksimiles von Textseiten, Essays, Vorträge, Entwürfe, Skizzen und theoretische Texte zur Kunst ("was ist konzert?", "zusammengesetztes"). Für das Buch wurden die handschriftlichen Manuskripte erstmals transskribiert.

2005
FLUXUS llega al MAC - una larga historia con muchos nudos - Fluxus en Alemania 1, Museo de Arte Contemporáneo, Universidad de Chile, Santiago de Chile

2004
Flexibilität als Richtlinie für Kultur, Wirtschaft und Politik, Kunstverein Wolfsburg, Wolfsburg
Is One Thing Better Than Another?, Galerie Aurel Scheibler, Köln
Fluxus in Germany 1962 - 1994, Nýlistasafnið - The Living Art Museum, Reykjavik
"I hate you" The Falckenberg Collection, Louisiana Museum of Modern Art, Humlebæk

2003
ART IS WORK IS ART - Arthur Köpcke zum 75. Geburtstag, Hamburger Kunsthalle, Hamburg

2002
Whisper - Sammelausstellung zum elfjährigen Jubiläum, Galerie Aurel Scheibler, Köln

2000
Aller Anfang ist MERZ - Von Kurt Schwitters bis heute, Sprengel Museum Hannover, Hannover
Norden, Kunsthalle Wien (Karlsplatz, project space), Wien